Zweite Pokalmannschaft im Finale des Bezirkspokals

Foto: ArchivAm vergangenen Sonntag konnte sich die zweite Pokalmannschaft im Bezirkspokal für das Finale qualifizieren. Bedingung war ein Auswärtssieg beim TuRa Brüggen. Das sollte klappen, auch wenn es teilweise eng zuging.

Auch diese Pokalsaison ist jetzt schon eine sehr erfolgreiche. Nach dem Sieg der zweiten Pokalmannschaft zu Hause, schaffte die Mannschaft um Uwe Keuchel, Manuel Dischinger und Günther Greifenstein am Sonntag den Einzug in das Finale.

Das erste Spiel verlor Günther Greifenstein allerdings glatt in drei Sätzen. Bei Uwe Keuchel sah es zu Beginn dagegen nach einem deutlichen Sieg aus. Er verlor aber den dritten und vierten Satz jeweils mit 9:11. Den entscheidenden fünften Satz konnte er mit 11:8 für sich entscheiden. Da Manuel Dischinger sein Spiel in vier Sätzen gewann, ging die Mannschaft in Führung.

Im anschließenden Doppel gewannen Uwe Keuchel und Günther Greifenstein den ersten Satz mit 11:8, verloren aber den Zweiten mit 7:11. Der dritte ging mit 11:7 an die beiden. Der vierte Satz musste eine Verlängerung her. Trotzdem konnten die Rheinländer den dritten Punkt holen.
Uwe Keuchel verlor allerdings das nächste Einzel denkbar knapp im fünften Satz mit 13:15. So konnten die Gastgeber auf 2:3 verkürzen. Den letzten Punkt zum Finaleinzug sicherte Günther Greifenstein mit einem 3:1-Sieg.

Im Finale trifft die Mannschaft auf den Styrumer TV aus Mülheim. [Spielbericht]

Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Logo Hanno
Stadtsparkasse
Hannappel
Stadtwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok