8:8 gegen TTC Benrath – Entscheidung im letzten Satz

David Metzger in seinem ersten Einzel (Foto: Köppen)Gestern Abend musste die 1. Herrenmannschaft gegen die Tabellennachbarn aus Benrath antreten. Die Mannschaft war letztes Jahr aus der 1. Kreisklasse aufgestiegen und hatte sich nochmals verstärkt.Rheinland als auch der TTC Benrath startete in bekannten Doppelkonstellationen.

David Metzger und David Mieloszynski hatten nur im zweiten Satz Probleme, den sie allerdings in der Verlängerung noch gewonnen konnten. Das Spiel ging glatt in drei Sätzen an die beiden. Volker Oslender und Lars Grings konnten nur im ersten Satz gegen das Doppel 1 der Gäste mithalten. Danach ging das Spiel deutlich an die Gäste. Spannender wurde es für Mario Altenaer und Sebastian Köppen. Trotz zweier Satzführungen konnten sie das Spiel nicht gewinnen. Der entscheidende fünfte Satz ging mit 10:12 verloren.

In den Einzeln war schon vor der Begegnung klar, dass die Gäste gerade im ersten und zweiten Paarkreuz ein hohes Niveau haben. Hinzu kommt, dass die Mannschaft überwiegend mit „Material" spielt – und das auch gut einzusetzen weiß. David Metzger gewann sein Spiel souverän in drei Sätzen. Volker Oslender hatte dagegen in seinem Spiel keine große Chance. Auch die Spiele von Lars Grings und Mario Altenaer verliefen eng. Lars Grings verlor in vier Sätzen und Mario Altenaer konnte in fünf Sätzen gewinnen. Im unteren Paarkreuz punkteten David Mieloszynski (3:0) und Sebastian Köppen (3:2).

Gäste ziehen davon

Die zweite Runde der Einzel verlief nicht zum Vorteil für Rheinland. Die ersten Vier verloren allen ihre Spiele und die Gäste zogen auf eine 8:5-Führung davon. Da wiederum David Mieloszynski und Sebastian Köppen ihre Spiele gewinnen konnten, musste das Schlussdoppel über den Ausgang des Spiels entscheiden.

Hier verloren David Metzger und David Mieloszynski die ersten Satz, konnten danach aber den zweiten und dritten Satz gewinnen. Da der vierte Satz wieder an die Gäste ging, musste der letzte Satz entscheiden. Hier setzten sich die beiden Rheinländer knapp mit 11:9 durch. Der letzte Punkt war (leider) sogar von ein Kantenball. Nichts desto trotz war das Spiel von extrem anspruchsvollen Ballwechseln und Schlägen geprägt.

Aufgrund der Personalsituation und des Spielverlaufes ist das Unentschieden gegen die starken Benrather durchaus ein Erfolg.

Spielbericht.

Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Logo Hanno
Stadtsparkasse
Hannappel
Stadtwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok