Erstes Heimspiel, erste Niederlage für Herren III

Thorsten Kux konnte als Einziger ein Einzel gewinnenEbenfalls am Montagabend stand für die dritte Herrenmannschaft das erste Spiel in heimischer Halle gegen TTG Unterfeldhaus-Millrath IV auf dem Programm. Nach dem - auch spielerischen - Sieg gegen DJK BW Hilden IV war das Selbstvertrauen groß. Genutzt hat es an diesem Abend nicht wirklich viel. 2:9 hieß es am Ende und man wunderte sich, warum es auf einmal so schnell ging.

Die Doppelpaarungen liefen noch vergleichsweise gut. Willi Issel und Lars Weber konnten ihr Spiel in fünf Sätzen gewinnen. Entscheidend war dabei, dass je nach Stellung der Doppel jede Mannschaft mal die Nasse vorne hatte. Und die war am Ende die Bessere für die beiden Rheinländer. Weniger Glück gut lief es bei Marcel Prillwitz und Thorsten Kux, die ebenfalls in fünf Sätzen leider am Ende klar den Entscheidungssatz verloren.

Eng blieb es auch in der ersten Runde der Einzel. Vier von sechs Partien wurden über fünf Sätze entschieden. Manko an diesem Tag: Die Sache mit dem Entscheidungssatz war an diesem Abend nicht Sache der Rheinländer. Nur Thorsten Kux konnte einen für sich entscheiden. Nachdem Sergej Peters, Marcel Prillwitz und Thorsten Kux ihre Einzel verloren, stand vergleichsweise schnell die Niederlage fest.

"Was, 2:9? Hätte ich aber nicht gedacht.". Das war die Reaktion einiger Rheinländer, die die Hälfte des Spieles mit verfolgt hatten. Die Niederlage geht mit Sicherheit aufgrund der geschlossenen Mannschaftsstärke der Gäste in Ordnung. Zwei, drei Spiele mehr hätten allerdings den Teils knappen Spielverlauf wiedergespiegelt. [Spielbericht]

Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Logo Hanno
Stadtsparkasse
Hannappel
Stadtwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok