1. Kreisklasse: Herren holen vier Punkte in 24 Stunden

Durch ein vorverlegtes Spiel musste die 1. Herrenmannschaft gleich zwei Mal die Woche antreten. Dabei standen keineswegs leichte Gegner auf dem Programm. Dennoch schaffte es die Mannschaft in wenigen Stunden vier Punkte einzufahren.

Am Mittwochabend ging es zum Spiel gegen TTG Langenfeld V. Bereits am Anfang konnte mit drei gewonnen Doppeln eine äußerst gute Ausgangsbasis für das Spiel gelegt werden. Lediglich Mario Altenaer und Günther Greifenstein mussten über fünf Sätze gehen.

Die erste Runde der Einzel war völlig ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten drei Spiele für sich entscheiden. Dabei ging es auch in den Spielen sehr knapp zu. Auf Seiten der Rheinländer gewannen Volker Oslender (3:2), Lars Grings (3:0) und Frank Werner (3:2). Frank Werner musste sogar Matchbälle gegen sich abwehren.

In der zweiten Runde musste Volker Oslender wieder über Fünf gehen, konnte das Spiel aber für sich entscheiden. Mario Altenaer gewann glatt in drei Sätzen und Lars Grings musste sich über fünf Sätze geschlagen geben. Günther Greifenstein lag im fünften Satz auch schon mit 7:10 zurück, konnte das Spiel nach einer Auszeit zu seinen Gunsten drehen – und den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn holen. Insgesamt war das Spiel äußerst eng und durch die Tatsache, dass die Rheinländer gleich fünf der sechs Fünf-Satz-Matche für sich entscheiden konnte, natürlich in der Höhe ein bisschen glücklich. Ausschlaggebend waren an diesem Abend die drei gewonnenen Doppel.

TTG Langenfeld V : DJK Rheinland 05 4:9TTG Langenfeld V : DJK Rheinland 05 4:9

Starke Mannschaftsleistung gegen SFD Düsseldorf

Am Donnerstagabend war die erste Herrenmannschaft der Nachbarn von SFD zu Gast. Für Gäste war es das erste Heimspiel. Mit dem Schwung vom Vortag sollten gleich die nächsten zwei Punkte her.

Die Doppel sollten im Vergleich zum Vorabend nicht noch einmal in der Form laufen. Mario Altenaer und Sebastian Köppen konnten ihr Doppel in vier Sätzen gewinnen. Volker Oslender und Lars Grings verloren dagegen in Vier. Ebenso Günther Greifenstein und Frank Werner. Hier waren zumindest die ersten beiden Sätze knapp, die jeweils mit 11:13 verloren gingen.

Die Einzel sollten dagegen besser laufen. Durch Siege von Volker Oslender, Mario Altenaer, Lars Grings und Sebastian Köppen konnte der Rückstand aus den Doppeln in einen knappen Vorsprung umgewandelt werden. Günther Greifenstein sowie Frank Werner mussten sich geschlagen geben.

Das Spiel wurde an diesem Abend klar in der zweiten Runde der Einzel gewonnen. Volker Oslender behielt seine saubere Weste und gewann auch sein sechstes Einzel in der Saison. Mario Altenaer gewann souverän in drei Sätzen. Lars Grings hatte einen durchwachsenen Start und verlor den ersten Satz. Auch den Zweiten verlor er trotz 10:7-Führung mit 10:12. Da er auch schon im dritten Satz mit 2:7 zurücklag, war die Niederlage sehr nah. Er schaffte es aber den Satz noch zu drehen und war nicht nur zurück im Spiel, sondern gewann die folgenden zwei Sätze. So konnte Günther Greifenstein das Spiel „zumachen“. Danach sollte es auch mehrmals aussehen. Die ersten beiden Sätze konnte er mit 14:12 (!) gewinnen. Im dritten Satz hatte er erst Satzbälle abwehren können um dann mehrere Matchbälle nicht zu verwandeln. Er verlor den Satz dann mit 13:15 – und ab Ende auch das Spiel, da die Sätze Vier und Fünf klar an den Gegner gingen. Da Sebastian Köppen sein Spiel glatt in drei Sätzen gewann, waren die vier Punkte in 24 Stunden und der vorläufige Platz Zwei in der Tabelle gesichert.

DJK Rheinland 05 : SFD 75 Düsseldorf-Süd 9:5DJK Rheinland 05 : SFD 75 Düsseldorf-Süd 9:5

 

Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Logo Hanno
Stadtsparkasse
Hannappel
Stadtwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok