Erftidylle und Braukunst bei blau-weißem Himmel

Führte uns durch die Braukunst: Patrick von der Brauerei im DomBlauweißer Himmel und Sommertemperaturen schafften den perfekten Rahmen für die Fahrradtour der Abteilung am heutigen Tag. Neben dem gemütlichen Abtrampeln der Kilometer sollte auch ein kleines bisschen Bildung auf dem Programm stehen.

Die Tourplanung überließen wir wieder Melanie Eiklenborg, die uns in den letzten Jahren schon viele tolle Touren bescherte. Heute ging es dabei rund um Neuss - mit einem Abstecher in die Stadtmitte. An der Fleher Brücke ging es auf die andere Seite des Rheines. Von da stromabwärts bis zur Erftmündung und ab da an der Erft entlang. Fazit: Absolut zu empfehlen! Sanft fließt sie dahin und dennoch zieht es die Blicke doch immer wieder in Richtung Wasser.

Danach ging es weiter im Neusser Süden Richtung Museumsinsel Hombroich und der Raketenstation Hombroich, die aus Zeitgründen links liegen gelassen wurde. Immerhin Stand noch ein Besuch der Brauerei im Dom in der Neusser Innenstadt auf dem Programm. Dort angekommen konnte das "Produkt" erst einmal verköstigt werden. Gut so, immerhin war es heiß. Trotzdem waren die Erklärungen zum Sudhaus, den unterschiedlichen Zutaten und dem Gärprozess sehr kurzweilig und interessant. Selbst im Keller konnte das Bier direkt aus den Fässern probiert werden. Mehr als beeindruckt waren alle davon, welch ein Aufwand das Spülen und Wiederaufbereiten der Flaschen für die Abfüllung war. Zurück ging es über die Südbrücke und am Rhein entlang Richtung Wersten.

Weitere Bilder:

Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Logo Hanno
Stadtsparkasse
Hannappel
Stadtwerke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok